Tagungsprogramm: Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann und die vergessene Moderne

Am 14. – 16. November 2019 findet in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, 10785 Berlin in Kooperation zwischen der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft und der Staatsbibliothek zu Berlin die Tagung „Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann und die vergessene Moderne“ statt.

Donnerstag, 14.11.2019

Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Straße

 13.30 Uhr

Begrüßung

 Dr. h.c. Barbara Schneider-Kempf, Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin

Grußwort

Dr. Wolfgang de Bruyn, 1. Vorsitzender der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft Berlin e.V.

Die Gerhart Hauptmann- und Theodor Fontane-Bestände in der Staatsbibliothek zu Berlin – Einführung und Überblick

Prof. Dr. Eef Overgaauw, Leiter der Handschriftenabteilung

Panel 1: Hauptmann und Fontane

Moderation: Franziska Ploetz

14.00 – 14.20

Prof. Peter Sprengel (Berlin): Adalbert von Hanstein und Gerhart Hauptmann

14.20 – 14.40

Dr. Juliane Rehnolt (Dresden): Dichterporträts von Gerhart Hauptmann und Theodor Fontane

14.40 – 15.00

Dr. Hans Joachim Hahn (Aachen): „Jupiterkopf das Juste Milieu“ – Was Carl Sternheim über Gerhart Hauptmann dachte

15.00 -15.20

Klaus-Peter Möller (Potsdam): „Balancierkunst“ oder das Revolutionäre und das Elementare
Theodor Fontanes Rezension über Gerhart Hauptmanns „Weber“

15.20 – 15.40

 Diskussion

15.40 – 16.00

Kaffeepause

Panel 2: Dramatisches

Moderation: Dr. Wolfgang de Bruyn

16.00 – 16.20  

Prof. Sascha Kiefer (Saarbrücken): Gerhart Hauptmanns “Germanen und Römer“ und das gründerzeitliche Historiendrama

16.20 – 16.40

 Dr. Philipp Böttcher (Berlin): Das Volksstück als Übergangsdrama. Zur vergessenen Modernität von Ludwig Anzengrubers “Das vierte Gebot“

16.40 – 17.00

Florian Beck (Meiningen): Gerhart Hauptmann und das Meininger Hoftheater

17.00 – 17.20 Diskussion

Freitag, 15.11.2019

Panel 3: Carl und Gerhart Hauptmann in der Moderne ihrer Zeit

Moderation: Dr. Marc Schweissinger

10.00 – 10.20

Dr. Edith Wack (Berlin): Der Bruder: Carl und Gerhart Hauptmann im Spannungsfeld von Familie und Öffentlichkeit

10.20 – 10.40

Prof. Peter Langemeyer (Østfold/Norwegen): Carl Hauptmann und die Friedensbewegung

10.40 – 11.00

Dr. Jolanta Szafarz/Dr. Przemyslaw Wiater (Wroȼław/Polen): Schlesisches Worpswede im Kreis der Brüder Hauptmann

11.00 – 11.20

Franziska Ploetz (Kloster/Hiddensee): Gerhart Hauptmann und Emil Orlik

11.20 – 11.40 Diskussion

Kaffeepause

Panel 4: Hauptmann, Fontane und ihre Zeitgenossen

Moderation: Prof. Eef Overgaauw

12.00 – 12.20

Prof. Peer Trilcke (Potsdam): Th. Fontane – O. Brahm – H. Ibsen. Zur Konstellation der Berliner (Theater-)Moderne um 1890

12.20 – 12.40

Dr. Miriam-Esther Owesle (Berlin): „Das Leben ist immer nur ein Marmorsteinbruch…“ Theodor Fontane und Franz Skarbina

12.40  – 13.00

Dr. Carolin Vogel (Hamburg):  Richard Dehmel als Schlüsselfigur der Moderne

13. 00 – 13. 20

Dr. Hannah Lotte Lund (Kleist Museum, Frankfurt Oder): Julius Rodenberg

13.00 – 13. 40 Diskussion

13.40 – 15.00

Mittagspause

Panel 5: Gerhart Hauptmann und sein Umkreis

Moderation:  Franziska Ploetz

15.00 – 15.20

Dr. Anna Gajdis: (Wroȼław/Polen): “In mir langsam steigt ein Bild auf“. Vergessene Visionäre der ostpreußischen Moderne

15.20 – 15.40

Dr. Gerd-Hermann Susen (Berlin): Wilhelm Bölsche als Redakteur der freien Bühne

15.40 – 16.00                           

Dr. Marc Schweissinger (Cardiff/UK,Wales): Gerhart Hauptmann und Hermann Bahr: Moderne zwischen Naturalismus und Expressionismus

16.00 – 16.20 Diskussion

Samstag, 16.11.2019

10.00 Gemeinsame Zugfahrt zum Gerhart-Hauptmann-Museum nach Erkner

Besuch der Ausstellungseröffnung Illustrationen von Heinrich Ehmsen zu Emanuel Quint. Führung durch den Direktor des Gerhart-Hauptmann-Museums in Erkner, Stefan Rohlfs.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/tagungsprogramm-theodor-fontane-gerhart-hauptmann-und-die-vergessene-moderne/

Neue Literaturhinweise zu Gerhart Hauptmann

Hiermit verweise ich auf die Bibliographie zu Gerhart Hauptmann für das Jahr 2018, die Herr Dr. Bernhard Tempel Anfang des Jahres auf seiner Homepage veröffentlicht hat und die seit 2004 die erste Lieferung ist, die nicht im Namen der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft e.V. Berlin erscheint.

Dies geschieht mit freundlicher Genehmigung des Autors. Wir sind Herrn Dr. Tempel, der jahrelang Mitglied und Vorstandsmitglied der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft e.V. Berlin war, nicht nur für die Fortführung der Hauptmann-Bibliographie zu großem Dank verpflichtet sondern auch für die Gründung der Hauptmann-Website vor mehr als zehn Jahren und deren fundierte wissenschaftliche und technische Betreuung bis zum Anfang letzten Jahres.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/neue-literaturhinweise-zu-gerhart-hauptmann/

Call for Papers zur Tagung „Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann und die vergessene Moderne“

Die Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft lädt in Kooperation mit der Staatsbibliothek zu Berlin, der Gerhart-Hauptmann-Stiftung Kloster auf Hiddensee und dem Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner zu einer internationalen Tagung vom 14. bis zum 16. November 2019 in der Staatsbibliothek zu Berlin zum Thema ‘Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann und die vergessene Moderne‘ ein.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/call-for-papers-zur-tagung-theodor-fontane-gerhart-hauptmann-und-die-vergessene-moderne/

Literaturhinweise 2017

Auch für 2017 gibt es nur eine einzige Lieferung der Hinweise auf neue und bisher nicht angezeigte Hauptmann-Literatur. Bei den halbjährlichen Lieferungen ist das Verhältnis von Aufwand und Nutzen zu ungünstig. Die diesjährige Lieferung ist fertiggestellt und online abrufbar.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/literaturhinweise-2017/

Festakt in Erkner: Hauptmann-Gesellschaft erwirbt Familienschätze für Museum

Am 14. November 2017 lud das Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner zu einem Festakt mit anschließendem Museumsrundgang und Empfang: Genau 30 Jahre zuvor, am 14.November 1987, hatte der Gründer Dr. Gustav Erdmann das Museum am Vorabend zu Gerhart Hauptmanns Geburtstag feierlich eröffnet.

Eine ganz besondere Gabe konnte die Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft dem Gerhart-Hauptmann-Museum dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Oder-Spree über 5.000 Euro zu seinem 30-jährigen Bestehen zur Verfügung stellen: Familiensilber aus dem Besitz der Familie Thienemann, aus der Hauptmanns erste Frau Marie stammt, sowie Weinpokale gleicher Provenienz. Besteck und Römer gehörten in den Jahren zwischen 1885 und 1889, in denen die Familie Hauptmann in Erkner lebte, zum gemeinsamen Hausstand. An diesem Abend zierten sie, untermalt von musikalischen Klängen, die festliche Tafel in Hauptmanns ehemaligen Wohnräumen. Als Schenkung von Ingeborg Hauptmann kam gleichzeitig eine herausragende Barockkommode nach über 130 Jahren zurück nach Erkner, die ebenfalls aus dem Familienbesitz von Hauptmanns Frau Marie stammt.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/festakt-in-erkner-hauptmann-gesellschaft-erwirbt-familienschaetze-fuer-museum/

Mitgliederversammlung 2017

Nachdem die Mitgliederversammlung 2016 erstmals im „Haus Wiesenstein“, dem Städtischen Museum Gerhart-Hauptmann-Haus in Jagniatków (Agnetendorf), stattgefunden hat und erwartungsgemäß nicht besonders gut besucht war, wird die diesjährige Mitgliederversammlung wieder im Gerhart-Hauptmann-Museum Erkner, dem bewährten Ort also, stattfinden, und zwar am 11. November ab 14 Uhr.

Im Anschluss an die Jahresversammlung um 17 Uhr wird der für Oktober 2017 angekündigte Tagungsband  „… und weiche Klänge quellen auf wie Rauch“ : Gerhart Hauptmann und die Musik (Verlag für Berlin-Brandenburg / Quintus-Verlag) gemeinsam mit dem Verleger und Vereinsmitglied André Förster vorgestellt. Der Band enthält auch Würdigungen des langjährigen Vorsitzenden der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft e.V., Dr. Klaus Hildebrandt.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/mitgliederversammlung-2017/

Vernissage: Hommage à Gerhart Hauptmann in Leipzig

Der Kunstverein Pikanta zeigt während der Buchmesse Leipzig im März 2017 die Ergebnisse des deutsch-polnischen Künstler-Pleinairs „Gerhart Hauptmann und seine Bilderwelten“, die 2016 auf der Burg Beeskow entstanden.

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/vernissage-hommage-a-gerhart-hauptmann-in-leipzig/

Neue Literaturhinweise

Die für 2016 einzige Lieferung der Hinweise auf neue und bisher nicht angezeigte Hauptmann-Literatur ist fertiggestellt und nun online abrufbar. Da im letzten Jahr kein Versand an die Mitglieder der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft vorgesehen war, entfielen a) der Termindruck, der sonst vielleicht für schnellere Bereitstellung gesorgt hätte, und b) die Notwendigkeit, den Umfang auf zwei Seiten zu beschränken. Die Literaturhinweise erscheinen daher nun in lesefreundlicherer Schriftgröße.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/neue-literaturhinweise-2/

Gerhart Hauptmanns Werke gemeinfrei

Am 6. Juni 1946 starb Gerhart Hauptmann, sein Todestag jährte sich 2016 zum siebzigsten Mal. „Das Urheberrecht erlischt siebzig Jahre nach dem Tode des Urhebers“ (§ 64 UrhG). Ab 1. Januar 2017 sind Hauptmanns Werke daher gemeinfrei, d.h. insbesondere, daß sie nun ohne Genehmigung und ohne Vergütungspflicht aufgeführt, nachgedruckt, im Internet veröffentlicht und bearbeitet werden dürfen.

Eine Liste der weiteren zahlreichen Autoren, deren Werk mit Ablauf des Jahres 2016 gemeinfrei geworden sind, bietet die Wikipedia.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/gerhart-hauptmanns-werke-gemeinfrei/

Mitgliederversammlung 2016

Auf Einladung der Direktorin des Städtischen Museums Gerhart-Hauptmann-Haus in Jagniatków (Agnetendorf), Julita Izabela Zaprucka, findet die diesjährige Mitgliederversammlung am Sonnabend, dem 12. November 2016 um 14 Uhr erstmals im „Haus Wiesenstein“ statt. Bereits um 13 Uhr sind alle Mitglieder herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Gerhart Hauptmann und seine Bilderwelten“ eingeladen. Zu diesem Anlass wird ein Katalog vorgestellt, der die Ergebnisse des diesjährigen deutsch-polnischen Künstler-Pleinairs dokumentiert.
Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wird es ein Treffen mit Vertretern der polnischen Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft geben.
Nähere Informationen, auch zu Anreise und Übernachtung, gehen den Mitgliedern mit der Einladung zur Mitgliederversammlung rechtzeitig zu.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/mitgliederversammlung-2016/