Vortrag über Hauptmann und den Alkohol in Hannover

Zu einem Vortrag anläßlich des 150. Geburtstags von Gerhart Hauptmanns lädt die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover am 18. Oktober um 17 Uhr ein. Bernhard Tempel, Webmaster und Vorstandsmitglied der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft e.V., spricht über Hauptmanns Verhältnis zum Alkohol:

»Ich trinke mehr für Andre als für mich«
Gerhart Hauptmann – Ein Dichter und sein Alkohol

Aus der Ankündigung:

»Als Josef Haslinger im vergangenen Jahr der Rheingau-Literaturpreis verliehen wurde (Preisfonds: 10.000 Euro und 111 Flaschen Rheingauer Riesling), bediente der Schriftsteller pflicht- und erwartungsgemäß das Klischee von der Bedeutung des Alkohols für das kreative literarische Schaffen: ›Alle Schriftsteller, die ich kenne, sind – mit wenigen Ausnahmen – gestandene Trinker.‹ Nur zeitweilig eine Ausnahme war Gerhart Hauptmann; das Verhältnis des Literaturnobelpreisträgers von 1912 zum Alkohol war vielschichtig und durchlief seine Wandlungen: Der Sohn eines Gastwirts wurde zum Mitbegründer der deutschen ›Fuselpoesie‹ (Conrad Alberti) in einem sozialkritischen Sinne, war vorübergehend Alkoholgegner und propagierte selbst Abstinenz, entwickelte sich schließlich zum Gewohnheitstrinker, wurde zum Vorbild für den begeisterten Trinker Pieter Peeperkorn in Thomas Manns ›Zauberberg‹ und blieb Gegner der Alkoholgegner. Bernhard Tempel hat Hauptmanns alkoholische Biographie rekonstruiert und in Beziehung zum künstlerischen Selbstverständnis des schlesischen Dichters gestellt.«

Der Eintritt ist frei, die GWLB bittet um Anmeldung. Die offizielle Einladung gibt es hier.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.gerhart-hauptmann-gesellschaft.de/vortrag-hauptmann-alkohol-hannover/

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.